Coronakrise Überwachung

SO, Cellebrite, Clearview & Co.: Mit Spyware und Überwachung gegen das Virus 29.04.2020

Auch wenn sich mancherorts datensparsame Apps zum Contact-Tracing durchzusetzen scheinen, sehen umstrittene Firmen für ihre Dienste einen Markt.

Weltweit bieten Spyware- und Hacking-Firmen sowie Überwachungsdienstleister ihre Dienste aktuell Staaten an, um mit technischer Hilfe die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 eindämmen zu helfen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf insgesamt acht solcher Angebote.

Demnach will etwa die fürs Hacken von iPhones bekannte Firma Cellebrite Smartphones von Infizierten entsperren, um mögliche Kontaktpersonen identifizieren zu können und “die richtigen Personen in Quarantäne” zu schicken. Die umstrittene Firma NSO will wiederum Technik verkaufen, um die Standorte aller Bürger zu überwachen und nachträglich mögliche Infektionsketten aufzudecken. Ein Unternehmen namens Intellexa installiert derartige Technik demnach bereits in zwei westeuropäischen Staaten.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/NSO-Cellebrite-Clearview-Co-Mit-Spyware-und-Ueberwachung-gegen-das-Virus-4711651.html

Quelle: heise.de  Heise online Verlag